Ein gewinnträchtiges erstes Quartal für NetEnt

NetEnt feiert ein gewinnträchtiges erstes QuartalCasinospiele entwickler NetEnt sehr profitabel. Der Bericht, der die Aktivität von Anfang des Jahres bis zum 31. März betrachtet, weist auf ein Wachstum sowohl beim Umsatz als auch beim Betriebsergebnis des Unternehmens hin.

NetEnt begrüßt diesen positiven Bericht, insbesondere angesichts der Tatsache, dass der Vorstand den CEO Per Eriksson wegen seiner unbefriedigenden Leistungen im letzten Monat aus seiner Position entlassen musste. Das Unternehmen gibt sich nach diesen Fortschritten jedoch nicht damit zufrieden, sich auf seinen Lorbeeren auszuruhen. Verschiedene Maßnahmen sind bereits vorhanden, um im weiteren Verlauf des Jahres ein kontinuierliches Wachstum zu gewährleisten.

Zwischenzeitlich wird erwartet, dass der NetEnt-Vorstand Fredrik Erbing als neuen Vorsitzenden bestätigen wird, nachdem er sich bei der gestrigen Generalversammlung als Kandidat zur Wahl gestellt hat.

Gewinne im ersten Quarta

Der bereits erwähnte Bericht für das erste Quartal ergab, dass der Umsatz von NetEnt in diesem Zeitraum 430 Mio. SEK (50,6 Millionen USD) betrug. Dies ist gegenüber 393 Mio. SEK (46,25 Mio. USD) im ersten Quartal 2017 ein Anstieg von 9,3%.

Darüber hinaus steigerte NetEnt das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) mit einer Marge von 31,2%: von 126,8 Mio. SEK (14,92 Mio. USD) im 1. Quartal 2017 auf 134,1 Mio. SEK (15,78 Mio. USD) am Ende des entsprechenden Zeitraums in diesem Jahr. Das Ergebnis nach Steuern stieg ebenfalls von 115 Mio. SEK auf 146 Mio. SEK.

Gleichzeitig stiegen die betrieblichen Aufwendungen des Unternehmens von 266 Mio. SEK (31,3 Mio. USD) auf 295 Mio. SEK (34,72 Mio. USD).

Neuerungen bei NetEnt im Gange

Der einzige größere Bereich, für den das Ergebnis im ersten Quartal 2018 rückläufig war, war die operative Marge, die zwischen 2017 und Ende März 2018 von 32,2% auf 31,2% zurückging. Dies ist laut NetEnt vor allem auf die Abfindungszahlungen in Höhe von sechs Millionen SEK (710.000 USD) an den ehemaligen CEO Per Eriksson zurückzuführen.

Tatsächlich erklärte NetEnt, dass das operative Ergebnis ohne den Vorfall 140 Mio. SEK und damit eine Marge von 32,5% erreicht hätte. Für den Moment fungiert Finanzvorstand Therese Hillman als stellvertretende Geschäftsführerin und Präsidentin.

Das Unternehmen trennt sich außerdem von seinem derzeitigen Vorstandsvorsitzenden. Nach zwei Amtszeiten und insgesamt 15 Jahren im Vorstand hat sich Vigo Carlund aus persönlichen Gründen dafür entschieden, sein Amt niederzulegen.

Sein wahrscheinlichster Nachfolger ist Fredrik Erbing, von dem erwartet wurde, dass er der bei der gestrigen Hauptversammlung ins Amt gewählt würde. Die geschäftsführende Direktorin Therese Hillman beschrieb Erbing aufgrund seiner umfassenden Kenntnis sowohl von NetEnt als auch der Glücksspielbranche als geeigneten Vorsitzenden. Sie sagte, dass er während seiner Zeit als Vorstandsmitglied bereits eine wichtige Rolle für NetEnts Wachstum gespielt habe.

In Bezug auf die Vision von NetEnt bezüglich des restlichen Jahres 2018 sagte Hillman, dass das Unternehmen die Bedingungen für ein verbessertes Wachstum voraussehen könne. Zur weiteren Margenausweitung sind bereits kostensparende Maßnahmen vorgesehen.

Linkquellen: