Das Phänomen Game of Thrones

Bei Game of Thrones kann man zweifelsohne von einer weltweiten Sensation sprechen. Zu der TV-Serie ist bereits ein breites Spektrum an Merchandise erschienen und sie hat eine neue Gruppe von Lesern an die Bücher herangeführt. Selbst hartgesottene Fans der Bücher sind von der Sendung begeistert und es ist tatsächlich schwieriger, jemanden zu finden, der noch nie in die Serie reingeschaut hat, als jemanden, der jede einzelne Episode mitverfolgt.

Der Name Game of Thrones ziert mittlerweile alles, von Kleidung bis Weinflaschen, und es gibt sogar einen Online-Spielautomaten, der auf den verfeindeten Familien der Häuser Baratheon, Stark und Lannister basiert.

Abenteuer Erstausstrahlung

Game of Thrones und auch wenn es mehrere Jahre gedauert hat, bis die Serie es endlich auf unsere Bildschirme geschafft hatte, war es vielleicht der ultimative Fall von der richtigen Zeit und dem richtigen Ort. Durch diverse Fehlstarts lief die Sendung fast Gefahr, niemals ausgestrahlt zu werden, aber nach der Premiere gab es kein Aufhalten mehr.

Die Serie erschien als HBO sich gerade einen Namen als Sender für unkonventionelle, zum Nachdenken anregende Sendungen machte, und wurde deshalb noch vor ihrer Ausstrahlung bereits mit einem gewissen Maß an Respekt betrachtet.

Die Zuschauer hatten sich nach der bahnbrechenden Serie Die Sopranos darauf eingestellt, jede Episode mit voller Aufmerksamkeit zu verfolgen – denn im Gegensatz zu einfacheren, alten Zeiten war es kaum noch möglich, sich auch nur einen Moment einer einzigen Episode entgehen zu lassen! Wir betrachte das goldene Zeitalter des Fernsehens heute als selbstverständlich, weil wir uns mitten darin befinden, aber bei der Erstausstrahlung von Game of Thrones hatte es gerade erst begonnen.

Die Aufregung, die die Vorfreude auf die Fernsehserie in Fans der Bücher ausgelöst hatte, war ebenfalls auf ihrem Höhepunkt, und bei einem so ausgeprägten Fokus auf die Handlung konnten neue Zuschauer mehr von der passionierten ‚Game of Thrones‘-Fangemeinde, die bereits stark war und nun immer stärker wurde, lernen.

Fesselnde Handlungsstränge machen Lust auf mehr

Die detail- und emotionsreichen Handlungsstränge, die auf Geschichte, Philosophie und menschlichen Emotionen aufbauen, sind Teil dessen, was uns an jeder neuen Episode Game of Thrones so fasziniert. Wir lieben Charaktere, hassen Charaktere und sehen zu, wie sie allerlei unerwartete Dinge tun, bevor sie ohne viel Federlesen oder vorangehende Warnungen umgebracht werden. Es ist eine unwiderstehliche emotionale Achterbahn und Anhänger auf der ganzen Welt bekommen einfach nicht genug davon!

Die Reise geht weiter

Ned Stark Game of Thrones

Viele glauben, dass die Gesamtzahl der ‚Das Lied von Eis und Feuer‘-Bände, auf denen die TV-Serie Game of Thrones basiert, sich letztlich auf sieben belaufen wird, und die Fans könnten zufriedener nicht sein. Die Begeisterung für alles, was mit Game of Thrones zu tun hat, hat jedenfalls noch lange nicht an Schwung verloren.