Schnellkorrekturen für häufige Fehler bei Play Store

Google Play Store ist eine fantastische und bequeme Möglichkeit, sofortigen Zugang zu einer enormen Zahl von Anwendungen zu erhalten. Jeder mit einem Android-Handy kann auf den Google Play Store zugreifen, aber das heißt nicht immer, dass Download und Installation von Anwendungen ein Kinderspiel sind. Nutzer sehen sich zuweilen mit Problemen konfrontiert, und es ist nicht immer ganz klar, was genau das Problem ist.

Google Play Store meldet Fehler mit einem Code-System, und sieht so aus, als müsse man ein Google-Ingenieur sein, um zu wissen, was der Code bedeutet und wie man vorgehen muss, um das Problem zu beheben. Aber keine Sorge, obwohl die Fehlermeldungen an sich verwirrend sein können, sind die Lösungen des Problems oft relativ einfach.

Fehler DF-BPA_09

Das ist einer der häufigsten Fehler, die man auf Google Play Store zu Gesicht bekommt. Er bedeutet im Wesentlichen, dass bei der Verarbeitung eines Kaufs ein Problem aufgetreten ist. Das Erste, was Sie in diesem Fall überprüfen müssen, ist, ob Ihr Gerät ausreichend Signalstärke hat, da der Fehler daran liegen kann, dass keine Kommunikation mit den Google-Servern aufgebaut werden kann. Gehen Sie einfach an einen Ort, an dem das Signal stärker ist, und versuchen Sie es erneut.

Wenn das nicht funktioniert, sollten Sie die Daten löschen, die für Google Play Store auf Ihrem Gerät gespeichert sind. Dazu navigieren Sie zu den Einstellungen Ihres Android-Geräts, suchen die Apps, wählen „Alle“ aus und gehen auf den Tab „Google-Services-Framework“. Wählen Sie diesen Tab und anschließen „Daten löschen“. Dadurch werden alle gespeicherten Daten entfernt, die einen Konflikt mit den Google-Servern verursachen.

Fehler 941

Diese Fehlermeldung kommt üblicherweise, wenn eine Unterbrechung eintritt, während ein Update installiert wird. Das Problem dabei ist, dass die Dateninstallation unvollendet bleibt, was das System des Geräts in eine Art Schwebezustand versetzt. Die Entfernung von Einträgen des Updates in der Software von Google Play Store löst dieses Problem, sodass das Update ein zweites Mal durchgeführt werden kann, dieses Mal hoffentlich fehlerfrei.

Löschen Sie die Daten, indem Sie auf Einstellungen, Apps, Alle navigieren und dann den Tab Google Play Store suchen. Wählen Sie den Tab aus und drücken Sie auf die Optionen „Cache leeren“ und „Daten löschen“. Scrollen Sie an dieser Stelle nach unten und suchen Sie den Tab „Download Manager“, wo sich mit großer Wahrscheinlichkeit der unvollendete Prozess finden lässt, der das Problem verursacht hat. Wählen Sie erneut „Cache leeren“ und „Daten löschen“.

Fehler 504

Ein weiterer Fehlercode, den man sehr häufig zu Gesicht bekommt ist 504, der anzeigt, dass beim Download einer Anwendung ein Problem aufgetreten ist. Auch in diesem Fall ist es möglich, dass der Fehler das Ergebnis mangelhafter Kommunikation zwischen dem Gerät und den Google-Servern ist, achten Sie also darauf, dass Sie volles Signal haben. Wenn sich das Problem dadurch nicht beheben lässt, fahren Sie mit den gleichen Schritten wie oben fort: „Daten löschen“ und „Cache leeren“ sowohl für die Anwendung „Google Play Store“ als auch für das Programm „Google Services Framework“.

Fehler 919

Fehler 919 ist ein bisschen ein irreführender Code, da er dazu tendiert, manchmal aufzutauchen, wenn eine Anwendung erfolgreich heruntergeladen zu sein scheint. Die Anwendung kann sogar ein Icon auf dem Handy haben, lässt sich aber nicht öffnen, wenn Sie darauf tippen. Wie auch immer, das Problem ist, dass dem Gerät der Speicherplatz ausgegangen ist. Hierfür gibt es eine ganz einfache Lösung: löschen Sie einfach Anwendungen, die Sie nicht mehr brauchen, mit dem Programm-Manager.

Wenn die Anwendung in einem unbrauchbaren Zustand auf dem Gerät ist, deinstallieren Sie sie einfach und wiederholen Sie den Download. Download und Installation werden korrekt funktionieren, wenn Sie Platz geschaffen haben.

Fehler 923

Fehler 923 kann ein bisschen mühselig zu beheben sein und erfordert, dass Sie Ihr Handy im Recovery-Modus neu starten. Das ist je nachdem, welches Gerät Sie nutzen, unterschiedlich, daher ist es wichtig, dass Sie googeln, wie man das macht. Der Fehler wird entweder gemeldet, wenn Sie versuchen eine Anwendung herunterzuladen, kann aber auch auftreten, wenn es unmöglich ist, sich mit Ihrem Google-Konto zu synchronisieren. Alternativ können Sie auf Ihrem Gerät eine Nachricht erhalten, die besagt „Unzureichender Cache-Speicher“.

Zuerst müssen Sie Ihr Google-Konto löschen. Zweitens entfernen Sie alle unerwünschten und nicht benötigten Anwendungen auf dem Gerät. Drittens starten Sie Ihr Gerät im Recovery-Modus neu und wählen dann die Option „Cache-Partition leeren“. Beachten Sie, dass keine Ihrer persönlichen Daten von dem Gerät entfernt werden und dass all Ihre Musik-, Foto- und anderen Dateien sicher sind. Wenn das erledigt ist, richten Sie Ihr Google-Konto erneut ein, damit sollte alles in Ordnung sein.

Google Play Store versus Apple iStore

Viele fragen sich, nachdem sie mit einigen dieser Fehler bei Google Play Store zu schaffen hatten, ob der Play Store an sich das Problem ist und ob der Apple iStore genauso viel Ärger macht. Sie können sicher sein, dass der iStore auch eine ganze Liste von Problemen hat und Fehler mit einem vergleichbaren Codesystem meldet.

Der eigentlich interessante Aspekt in diesem Zusammenhang bei der Debatte Android versus Apple ist, dass die Anwendungen an sich beim iStore tendenziell sehr viel stabiler sind. Das liegt daran, dass es nur eine begrenzte Anzahl von Apple-Geräten mit festen Systemressourcen gibt, während es im Gegensatz dazu bei Android Tausende von Geräten mit unterschiedlichen Ressourcen gibt.

Denken Sie auch daran, dass der Play Store fast 3 Millionen Anwendungen zum Download zur Verfügung stellt, während es beim Apple App-Store nur knapp über 2 Millionen sind. Das liegt an den strengen Vorgaben, die von iOS verlangt werden, bevor eine Anwendung zum Download im Apple iStore zur Verfügung gestellt wird.

Android-Nutzer haben auch die Freiheit, anderswo als im Google Play Store nach Apps zu suchen, entweder auf der Seite, die Sie besuchen, oder von alternativen Stores wie F-Droid, dem AppStore von Amazon, Aproov und Insyde Market. Apple-Nutzer können das auch, aber der Prozess ist weit weniger verbreitet und sehr viel komplizierter.