Kindred veröffentlicht Rekordgeschäftszahlen für Q3

Kindred veröffentlicht Rekordgeschäftszahlen für Q3Der iGaming-Betreiber Kindred Group ist in der Branche bestens dafür bekannt, zahlreiche lizensierte und angesehene Online-Casino-Marken zu betreiben. Jetzt hat das Unternehmen seine Geschäftszahlen für das dritte Quartal dieses Jahres bekannt gegeben, die dank seiner kürzlich erfolgten Übernahme der ebenfalls in der Glücksspielbranche angesiedelten Firma 32Red bisher unerreichte Umsatz- und Gewinnsteigerungen ausweisen.

Die aktuellen Zahlen beziffern einen Bruttospielertrag von 193,6 Millionen £ (218,4 Millionen €) – eine Summe, die alle bisherigen Bruttospielertrag-Rekorde des Unternehmens in den Schatten stellt. Darüber hinaus hat Kindred auch enorme Umsätze von 513,4 Millionen £ (579 Millionen €) für das bisherige Jahr bekannt gegeben, wofür Einnahmen Berücksichtigung fanden, die zwischen dem 1. Januar und 30. September dieses Jahres erzielt wurden.

Kindreds bereinigtes EBITDA für das dritte Quartal 2017 betrug 46,8 Millionen £, und obendrein sorgte auch noch der Bruttogewinn von 32Red für eine erhebliche Steigerung des finanziellen Erfolgs. Die Bruttoeinnahmen des vor Kurzem aufgekauften Firma beliefen sich auf insgesamt 18,6 Millionen £, und das bereinigte EBITDA dieses Unternehmensteils wurde mit satten 3,7 Millionen £ angegeben.

CEO schreibt Wachstum „konsequenter Kostenkontrolle“ zu

Der CEO der Kindred Group, Henrik Tjärnström, erklärte in seinem Kommentar zu den beeindruckenden Geschäftszahlen, dass er sich freue, Rekordumsätze und -gewinne seines Unternehmens für das dritte Quartal 2017 vermelden zu können. Er führte das hervorragende Abschneiden auf starkes Wachstum in allen unternehmensrelevanten Märkten sowie die von ihm so bezeichnete „konsequente Kostenkontrolle“ (solid cost control) zurück.

Der CEO fügte hinzu, dass Kindreds währungsbereinigter organischer Bruttospielertrag trotz des Fehlens großer Fußballveranstaltungen im dritten Quartal um 17 % höher lag als im selben Zeitraum 2016. Dies zeige, so Tjärnström, dass das Unternehmen unabhängig davon, welche Wettveranstaltungen jeweils gerade am beliebtesten sind, weiterhin Marktanteile gewinne.

Firmenübernahme befeuert Kindreds Wachstum

Tjärnström wies außerdem darauf hin, dass 32Red dem Unternehmen im Berichtsquartal eine gewaltige Summe von 18,6 Millionen £ an Bruttospielerträgen sowie weitere 3,7 Millionen £ bereinigtes EBITDA einbrachte.

Durch die Übernahme des Unternehmens hätten sich Kindred außerdem frisches Know-how und neue Möglichkeiten erschlossen, erklärte der CEO. Auch in Hinblick auf lokal regulierte und zukünftige Umsätze sowie Kostensynergien profitiere Kindred als neuer Eigentümer von dieser Akquisition.

Selbst die Zahl der aktiven Spieler und Wettkunden in den Kindred Casinos stieg dem jüngsten Bericht zufolge im dritten Quartal. Die Anzahl der aktiven Spieler während dieses dreimonatigen Zeitraums belief sich auf beeindruckende 1.219.761, wovon 120.171 Spieler Kunden im 32Red Casino waren.

Quellenlinks: https://www.gamblinginsider.com/news/4421/kindred-posts-record-breaking-q3-results