Mr Green mischt beim Phänomen E-Sport mit

Mr Green wendet sich der E-Sport-Branche zuOnline-Casino-und Glücksspielbetreiber Mr Green hat den Start eines brandneuen Joint Ventures in der E-Sport-Branche bekanntgegeben. Für seinen Einstand in diese aufregende Welt schließt sich das Unternehmen mit Gamingzone Entertainment zusammen. Ziel des Vorhabens ist es, alle relevanten Nachrichten sowie Unterhaltungs- und Glücksspielmöglichkeiten aus der Welt des E-Sports Mr Greens Fans in aller Welt zugänglich zu machen.

Beide Unternehmen ließen verlauten, dass der Grund für die neue Partnerschaft und das gemeinsame Vorhaben sei, dass sowohl Mr Green als auch Gamingzone Entertainment die stetig wachsende Beliebtheit des E-Sports sowie die Gelegenheit erkannt hätten, das weit verbreitete Interesse in Geld zu verwandeln.

Ein Gemeinschaftsunternehmen

Mr Green wird 55 % des Joint Ventures kontrollieren, während die E-Sport-Unterhaltungsfirma Gamingzone Entertainment die restlichen 45 % hält. Das neue Unternehmen hat bislang noch keinen offiziellen Namen erhalten. Gamingzone Entertainment, dessen Firmensitz sich in Schweden befindet, hat Karl Mikael Cakste, der auch zu den Gründern dieses Unternehmens zählt, zum allerersten CEO der neuen Firma ernannt. Hierbei handelt es sich jedoch um eine vorläufige Entscheidung und es ist ungewiss, ob Cakste dann auch weiterhin das Ruder in der Hand halten wird oder ob ein anderer Geschäftsführer ernannt wird, sobald das Unternehmen auf Kurs ist.

Gamingzone ist ein geschätzter Partner

Per Norman, CEO von Mr Green, betonte, wie wichtig es sei, mit an Bord eines Vorhabens zu sein, dass so großes Potenzial offenbare, wie es Projekte im Bereich E-Sport für gewöhnlich tun. Norman beschrieb den E-Sport als weltweites Phänomen, das in rasantem Tempo wachse und dessen Nutzer sich für alles Mögliche interessierten, angefangen von Live-Turnieren bis hin zu entsprechenden Videoinhalten. Der E-Sport sei eine bedeutende weltweite Spielerbewegung und eine wachsende Anzahl von Fans würden das Geschehen verfolgen und zunehmend auch selbst mitmischen.

Norman erwähnte außerdem, dass Eingeweihten zufolge die Beliebtheit des E-Sport schon bald an die Popularität traditioneller Sportarten heranreichen solle und dass Mr Green aufgrund dessen seine Präsenz in der Welt des E-Sports aufbauen wolle, damit letzten Endes die Spielkunden des Unternehmens davon profitieren könnten. Norman begrüßte ausdrücklich, dass Gamingzone bereits Kenntnisse über und Einblicke in diese Welt gewonnen habe und betonte, dass Mr Green den Wert eines Partners zu schätzen wisse, der mit dem Bereich E-Sport, Content Creation und Spieleunterhaltung vertraut sei.

Das neue E-Sport-Projekt wird voraussichtlich im Verlauf dieses Jahres offiziell aus der Taufe gehoben.

Quellen:

https://www.gamblinginsider.com/news/5300/mr-green-looks-to-esports-with-latest-venture