SkyBet plant nach Deutschland und Italien zu expandieren

Im Rahmen seiner AusbaumaßnahmenSkyBet hat eine Erweiterung in den deutschen Markt im Visier bereitet sich der Online-Betreiber Sky Betting & Gaming, der im Vereinigten Königreich ansässig ist, auf eine internationale Erweiterung im neuen Jahr vor. Der Plan, der im Laufe des Jahres 2017 eingeführt werden soll, umfasst sowohl Italien als auch Deutschland. Dies erfolgt durch Sky Betting & Gamings starkes Wachstum auf seinem heimischen iGaming-Markt.

Laut einem Bericht der „Financial Times“ folgt diese Erweiterung auf den 800 Millionen Euro teuren Erwerb einer kontrollierenden Beteiligung an Sky Betting & Gaming durch die Privatkapitalgesellschaft CVC. CVC erwarb 2014 die Beteiligung sowie Sky Bets Kontrollbeteiligungen an Sky Italia und Sky Deutschland. Diese Akquisitionen haben dazu gedient, das Potenzial von Sky auf den italienischen und deutschen iGaming-Märkten zu stärken.

Erweiterung fängt zuerst bei Testsites an

Richard Flint, der Geschäftsführer von SkyBet, teilte der Financial Times mit, dass seine Firma bereits Mitarbeiter in Deutschland und Italien eingestellt habe. SkyBet habe auch angefangen, seine Spielwebsite in beiden Ländern mit kleinen Gruppen zu testen, um die Reaktion der Spieler zu beobachten. Flint gab bekannt, dass im nächsten Jahr eine offizielle Einführung der Websites sowie groß angelegte Werbekampagnen für die beiden Märkte geplant seien.

Laut Flint plane SkyBet, einem sehr ähnlichen Modell wie dem beim britischen Kundenstamm zu folgen. Sein Unternehmen sei Experte für Apps auf tragbaren Geräten und SkyBets Beziehung zum Rundfunkveranstalter solle die Erfolgschance bei diesen neuen Vorhaben erhöhen.

Flint ergänzt, dass das SkyBet-Erlebnis auf oberster Ebene in Deutschland und Italien repliziert werden solle, selbst wenn die genaueren Details an die Bedürfnisse des lokalen Markts und der Spielerbasis angepasst werden müssten.

Bemerkenswertes finanzielles Wachstum

Kürzlich hat SkyBet die Ergebnisse seines Geschäftsjahres bekannt gegeben. Im Berichtsjahr stiegen die Umsätze deutlich um 51 % auf 414,3 Millionen Euro.

Der größte Teil des Einkommens von SkyBet stammt aus seinem Bereich Sportwetten, der im Berichtsjahr um 64 % wuchs. Das Sportwettgeschäft des Unternehmens trug 237,4 Millionen Euro zum Konzernumsatz bei.

Hingegen erzielte der Spielebereich des Unternehmens Umsätze in Höhe von 176,9 Millionen Euro durch Marken wie Sky Poker, Sky Bingo und Sky Casino. Einnahmen vom Casinogeschäft stiegen um 36%. Darüber hinaus hat SkyBet seine Kundenzahl erhöht: von 1,48 Millionen auf 1,95 Millionen Kunden.

Flint beschäftigte sich auch mit den jüngsten Pressespekulationen über eine eventuelle Börseneinführung des Unternehmens, die den Konzernwert bis auf 1,66 Milliarde Euro erhöhen könnte. Laut Flint bestehe derzeit zwar kein Plan, an die Börse zu gehen, aber CVC dürfte das Unternehmen zu einem späteren Zeitpunkt verlassen wollen, was eine Börseneinführung erzwingen würde.

Casino Besuchen