Loose und Tight Spielautomaten verstehen

Wenn Sie Casino-Bewertungen lesen oder Zeit in Online-Gaming-Foren verbringen, haben Sie möglicherweise Spielautomaten gesehen, die als „loose“ oder „tight“ bezeichnet werden. Wenn Sie neu in der Welt des Glücksspiels sind, fragen Sie sich vielleicht, was das bedeutet und welcher Typ für Sie besser ist.

Der Unterschied zwischen den beiden ist leicht zu verstehen, obwohl es ganz subjektiv ist, ob ein bestimmter Titel als der eine oder der andere bezeichnet werden kann. Die Erfahrung, die Sie beim Spielen eines Spiels haben, unterscheidet sich stark von der Erfahrung eines anderen Spielers, der denselben Titel spielt. Sie können jedoch eine grundlegende Regel verwenden, um zumindest theoretisch eine Vorstellung von der Art des Spiels zu bekommen.

Wie die Walzen definiert werden

Ob die Walzen der Spielautomaten als „loose“ oder „tight“ bezeichnet werden, hängt von ihrer Auszahlung ab. Wenn ein Titel häufig auszahlt, wird er „loose“ genannt. Wenn jedoch die Auszahlungen selten sind, ist das Spiel „tight“. Einige Spieler bezeichnen dies als Volatilität.

Bei einigen Spielern kann ein Spielautomat nur dann als „loose“ bezeichnet werden, wenn er nicht nur häufig, sondern auch großzügig auszahlt. Was Sie wählen, hängt letztlich von der Art des Spiels ab, nach dem Sie suchen.

Schauen Sie nach der Auszahlungsquote (RTP)

In der Regel gibt die Auszahlungsquote (RTP) an, ob die Spielautomaten „loose“ oder „tight“ sind. Der RTP gibt an, wie viel von jeden 100 €, die Sie auf ein Spiel setzen, an Sie zurückgegeben wird.

Das bedeutet, wenn ein Titel eine Quote von 97% hat, dann erhalten Sie 97 € zurück. Dies ist theoretisch und bedeutet nicht, dass dies in einer Spielsitzung geschieht. Stattdessen wird vermutet, dass dies über einen bestimmten Zeitraum geschehen wird. Die 3%, die das Haus gewinnt, werden als Hausvorteil bezeichnet. Wenn Sie dies auf die Walzen anwenden, dann sehen Sie, dass je niedriger der RTP und der Hausvorteil sind, desto enger „tight“ die Walzen. Wenn der RTP hoch ist und der Hausvorteil niedrig ist, hat das Spiel „loose“ Walzen.

Was „Loose“ Online-Spielautomaten anbieten

Wenn Sie vermuteten, dass die Spieler aus anderen Gründen als der Auszahlung eine oder andere Arten von Online-Spielautomaten bevorzugen, war Ihre Vermutung richtig. Wann und wie ein Titel auszahlt, beeinflusst auch die Art der Action, die Sie beim Spielen genießen.

Es gibt Ausnahmen, aber generell gilt: Je lockerer „loose“ die Walzen, desto lockerer ist die Action. Bei solchen Spielen liegt der Schwerpunkt auf Spaß und Entspannung bei längeren Spielsitzungen. Sie akzeptieren normalerweise niedrige Mindesteinsätze, und wenn sie auszahlen, sind die Beträge nicht so hoch wie bei anderen Spielautomaten. Sie schaffen es immer noch, die richtige Mischung aus Action, Aufregung und Nervenkitzel zu liefern, und sie sind eine gute Wahl, wenn Sie Unterhaltung suchen. Sie eignen sich auch gut für das tägliche Spielen und nicht für intensive, kürzere Sitzungen.

Was „Tight“ Spielautomaten anbieten

Wenn Sie in Online Casinos, die für deutsche Spieler empfohlen werden, „tight“ Walzen drehen möchten, dann müssen Sie darauf vorbereitet sein, etwas größere Einsätze zu tätigen. Die meisten Titel akzeptieren etwas höhere Mindesteinsätze, was aber die Aufregung und den Nervenkitzel steigert.

Solche Spielautomaten sind weniger vorhersehbar als solche mit „loose“ Walzen, sodass Sie nie wissen, was ein Spin bringt. Sie zahlen nicht häufig aus, also vergessen Sie, viele kleine Gewinne zu sehen. Wenn Sie jedoch das Glück haben, einen der selteneren Gewinne zu erzielen, dann sollte dieser ziemlich großzügig sein.

Um zu entscheiden, welche Online-Spielautomaten Sie bevorzugen, können Sie verschiedene Titel spielen, die als die eine oder andere Art beschrieben werden. Nur wenn Sie ihre einzigartigen Feinheiten erfahren, können Sie diese Entscheidung treffen.